HowTo: Activate VM vCPU/vRAM-HotAdd

Ergänzende Service Request Info: VM vCPU/vRAM HotAdd Aktivierung

TelemaxX Cloud Compute Engine & VM HotAdd-Funktion

Standardmäßig können keine vCPU- oder vRAM-Ressourcen zu einer virtuellen Maschine hinzugefügt, während sie eingeschaltet ist. Mit der Option zum Hinzufügen im laufenden Betrieb (HotAdd) können vCPU/vRAM-Ressourcen zu einer laufenden VM hinzugefügt werden.

Wenn vCPU- oder vRAM-Ressourcen zu einer laufenden VM hinzugefügt werden (via Cloud Service Portal) und HotAdd nicht aktiv ist, so rebootet die VM (ohne weitere Nachfrage).

vCPU/vRAM-Ressourcen von einer laufenden VM entfernen (via Cloud Service Portal), führt stets zu einem reboot der VM.

Neue, über das Cloud Service Portal erstellte, VMs mit vorinstalliertem Betriebssystem werden stets mit aktivierter HotAdd-Funktion bereitgestellt.


Richtlinie / Empfehlung

VMs sollten stets die HotAdd-Funktion aktiviert haben, wenn vom Betriebssystem unterstützt.
Dies vermeidet unnötige und unerwartet Reboots der VM.

Eine kurze Übersicht gängiger Betriebssysteme u. Versionen mit HotAdd-Unterstützung:

  • Windows Standard Server 2008 R2 +
  • Red Hat Enterprise Linux 6.x +
  • SUSE Linux Enterprise Server 11 SP3 +
  • CentOS 5.x +
  • Debian 6.x +
  • Ubuntu 14.04 +
  • openSUSE 11+
  • Oracle Linux 5.x +
  • Photon OS 1.0 +
  • RockyLinux 8.x +
  • AlmaLinux 8.x +

👍

Good-To-Know: Import von VMs

Werden bestehende VMs in die TelemaxX Cloud migriert / importiert, so gilt es die HotAdd-Eigenschaft beim Import zu aktivieren – insofern vom OS supportet.


Aktuelle VM HotAdd-Einstellung feststellen

Der Report „Compute Engine Overview“ im Cloud Service Portal weist für jede VM die konfigurierte Hardware-Version aus. Siehe hierzu: HowTo: Generate Infrastructure Reports


VM HotAdd-Funktion aktivieren

Die Aktivierung der VM HotAdd-Funktion (vCPU,vRAM) kann einfach per Service Request beauftragt werden.
Eine direkte Aktualisierung über das Cloud Service Portal ist aktuell nicht möglich.

Email: [email protected]

Notwendige Information je VM:

  • VM-Identifier: Hostname der VM
  • Gewünschter Zeitpunkt: Datum & Uhrzeit
  • Herunterfahren der VM durch: Kunde | TxX
  • Hochfahren der VM durch: Kunde | TxX
  • Ansprechpartner: Name und Email

Schritte zum Umstellzeitpunkt:

  1. Herunterfahren (power-off) der VM
  2. Aktivierung der HotAdd-Funktion durch TelemaxX
  3. Hochfahren der VM
  4. Benachrichtigung über die Umstellung an Ansprechpartner
  5. VMware-Tools Update durch Kunde

📘

Important

  • Die Aktivierung kann nur bei ausgeschalteter VM (power-off) erfolgen.
  • Zusätzlich wird die Hardware-Version auf die höchst verfügbare Hardware-Version aktualisiert
  • Die VMware-Tools sollten im Nachgang aktualisiert werden.
  • Die Bearbeitung erfolgt in der Regel in den Service-Zeiten von Mo-Do 8-17 Uhr, Fr 8-16 Uhr;
    abweichende Umsetzungszeiten sind unter Vorbehalt nach Absprache möglich.



Did this page help you?